Seiteninhalt

Kindergarten Regenbogen

Der Kindergarten Regenbogen wurde im November 1953 am jetzigen Standort auf dem Holzberg neu eröffnet. Er wurde bis heute immer wieder an die gestiegenen Bedürfnisse angepasst und erweitert, so dass er derzeit über vier Kindergartengruppen und zwei Krippengruppen verfügt. Seit 2001 heißt der Kindergarten "Kindergarten Regenbogen".

Allgemeine Angaben und Informationen

Zahl der Plätze

Krippe: 24 Plätze für gleichzeitig anwesende Kinder bis 3 Jahre
Kindergarten: 100 Plätze für gleichzeitig anwesende Kinder über 3 Jahre

Aufnahme im September, zweiter Aufnahmetermin im Januar, sofern freie Plätze vorhanden.

Gruppenorganisation

Kindergarten

Vier Gruppnen, in zwei Gruppen werden die Kinder von 12:30 Uhr bis 16:30 Uhr gruppenübergreifend betreut.

Kinderkrippe

Zwei Gruppen, eine davon bis 13:30 Uhr und eine bis 17:30 Uhr geöffnet.

Öffnungszeiten

Kindergarten

Der Kindergarten ist von 07:00 Uhr bis 16:30 Uhr geöffnet. Der Frühdienst von 07:00 Uhr bis 07:30 Uhr wird gruppenübergreifend angeboten und kann kostenpflichtig dazu gebucht werden.

Buchungszeiten Kindergarten:

  • 07:30 Uhr bis 12:30 Uhr
  • 07:30 Uhr bis 13:30 Uhr
  • 07:30 Uhr bis 14:30 Uhr
  • 07:30 Uhr bis 16:30 Uhr
  • 12:30 Uhr bis 16:30 Uhr

Kinderkrippe

Die Kinderkrippe ist von 07:00 Uhr bis 17:30 Uhr geöffnet. Der Frühdienst von 07:00 Uhr bis 07:30 Uhr wird gruppenübergreifend angeboten und kann kostenpflichtig dazu gebucht werd

Buchungszeiten Kinderkrippe:

  • 07:30 Uhr bis 12:30 Uhr
  • 07:30 Uhr bis 13:30 Uhr
  • 07:30 Uhr bis 16:30 Uhr oder 17:30 Uhr
  • 12:30 Uhr bis 16:30 Uhr oder 17:30 Uhr
  • 13:30 Uhr bis 17:30 Uhr
In der Kinderkrippe ist eine tageweise Buchung möglich (2 Tage / 3 Tage / 5 Tage), mindestens aber 4 bzw. 5 Stunden pro Tag.

Bring- und Abholzeiten

Bringzeiten

Die Kernezeit ist von 8:15 Uhr bis 12:10 Uhr. In dieser Zeit sollten alle Kinder anwesend sein. Außerhalb der Öffnungszeiten findet keine Aufsicht statt.

Abholzeiten

Die Kinder können jeweils in den letzten 20 Minuten vor Ende der Buchungszeit abgeholt werden.

Ferienordnung 2017/2018

Die insgesamt 30 Schließtage verteilen sich wie folgt:

Herbstferien:

02.11.2017 – 03.11.2017

geschlossen

 

Weihnachten:

27.12.2017 – 05.01.2018

geschlossen

 

Fasching:

12.02.2018 – 13.02.2018

Feriengruppe

Ostern:

03.04. – 06.04.2018

geschlossen

Pfingsten:

22.05. – 25.05.2018

geschlossen


28.05. – 01.06.2018

Feriengruppe
Informationsfahrt:
06.06.2018
geschlossen
Sommerferien:

06.08. – 10.08.2018

Feriengruppe

13.08. – 31.08.2018

geschlossen

Brückentage:

30.04.2018 und 11.05.2018

Feriengruppe


02.11.2018

geschlossen

Teamfortbildung: 31.10.2018 geschlossen
Weihnachten:

27.12. – 28.12.2018

geschlossen

Elternbeitrag

Kindergarten

Kinderkrippe

nicht möglich

 6-10 Wochenstunden: 36,00 €

nicht möglich

11-15 Wochenstunden: 52,00 €

bis 4 Stunden (nur Nachmittags): 30,00 €

16-20 Wochenstunden: 68,00 €

bis 5 Stunden: 40,00 €

21-25 Wochenstunden : 82,00 €

bis 6 Stunden: 50,00 €

26-30 Wochenstunden: 100,00 €

bis 7 Stunden: 60,00 €

31-35 Wochenstunden: 116,00 €

bis 8 Stunden: 70,00 €

36-40 Wochenstunden: 132,00 €

bis 9 Stunden: 80,00 €

41-45 Wochenstunden: 148,00 €

bis 10 Stunden: 90,00 €

46-50 Wochenstunden: 164,00 €

  51-55 Wochenstunden: 180,00 €

Die durchschnittliche tägliche Stundenzeit wird ermittelt, in dem die wöchentlich gebuchten Stunden durch die Betriebstage geteilt werden. Zum Beispiel:

33 Wochenstunden entspricht einer durchschnittlichen täglichen Buchungszeit von 6,6 Stunden (Buchungszeit für Kindergarten "bis 7 Stunden"). 

 

Dazu kommen Spiel-, Getränke- und Portfoliogebühr:

bis 5 Stunden: 7,50 €

bis 7 Stunden: 8,50 €

bis 10 Stunden: 9,50 €

 

Der Elternbeitrag ist in 11 Monaten zu entrichten, der August ist beitragsfrei.

Für Geschwister wird eine Ermäßigung von 5 % des Grundbeitrags ab dem zweiten Kind in der Einrichtung gewährt.

Der Monatsbeitrag wird bei allen Beitragspflichtigen wegen der Abrechnung des Mittagessens erst Mitte des Folgemonats abgebucht.

Essen und Getränke

Mittagessen

Das Mittagessen kostet im Kindergarten 3,00 Euro und in der Krippe 2,80 Euro pro Mahlzeit und wird von der Margarethenhof GmbH täglich frisch geliefert. Für Kindergartenkinder kann das Essen tageweise gebucht werden, mindestens aber zwei Tage pro Woche. In der Krippe ist keine tageweise Buchung möglich.

Frühstück bzw. Brotzeit

Die Kinder verzehren während der gleitenden Brotzeit selbst mitgebrachte Speisen. In den Krippengruppen wird gemeinsam Brotzeit bzw. zu Mittag gegessen.

Getränke

Wir bieten täglich Wasser, Früchte- bzw. Kräutertee und Saftschorlen an.

Besonderes im Kindergarten

Wir kochen und/oder backen mit den Kindern zu verschiedenen Anlässen (z. B. Festen) und Themen (z. B. Fasching, Ritteressen). Der Kindergarten nimmt am Schulobst- und Gemüseprogramm teil und bietet so jeden Tag einen Obst- und Gemüseteller zum Naschen an. Einmal pro Themenkreis (ca. 4 - 6 Wochen) bereiten wir mit den Kindern ein gesundes Frühstücksbuffet zu.

Personal

Leitung

Unsere Einrichtung wird von einer für die Leitungsaufgaben freigestellten Erzieherin geführt. Um den wichtigen Bezug zu den Kindern aufrecht zu erhalten, ist auch die Leitung immer wieder in den pädagogischen Alltag integriert.

Kindergarten

In jeder Gruppe sind eine Erzieherin und eine Kinderpflegerin für die Bildung und Betreuung der Kinder verantwortlich. Außederdem sind noch zwei Erzieherinnen sowie zwei Kinderpflegerinnen stundenweise gruppenübergreifend als Springkräfte eingesetzt. In der Mittagszeit übernimmt übernimmt eine Kinderpflegerin die Schlafwache. Zwei Kinderpflegerinnen betreuen das Mittagessen zusammen mit einer Küchenkraft.

Kinderkrippe

Hier sind in den beiden Vormittagsgruppen und in der Nachmittagsgruppe jeweils eine Erzieherin und zwei Kinderpflegerinnen in Teilzeit eingesetzt, um die langen Öffnungszeiten von 7 Uhr bis 17:30 Uhr abzudecken.

Praktikanten

Unserem Träger ist daran gelegen, auch Ausbildungsplätze zur Verfügung zu stellen. Deshalb bieten wir Erzieher/innen oder FOS-Praktikanten/innen die Möglichkeit, den praktischen Teil ihrer Ausbildung in unserer Einrichtung abzuleisten. Schülerinnen aus verschiedenen Schulen können bei uns ihr Betriebspraktikum absolvieren.

Zusätzliches Personal

Für die Pflege des Hauses ist eine Reinigungsfachkraft angestellt. Die Instandhaltung des Gartens, Kehr- und Winterdienst, anfallende Wartungs- und Reparaturarbeiten sowohl der Räumlichkeiten als auch der Spielmaterialien übernehmen die Mitarbeiter des Wackersdorfer Bauhofs. Außerdem unterstützen sie uns bereitwillig bei diversen Aktivitäten des Kinderhauses.

Räumlichkeiten und Ausstattung

Folgende Räumlichkeiten stehen uns zur Verfügung

  • 4 Gruppenräume, daran angegliedert jeweils ein Intensivraum und je ein kleiner Abstellraum
  • 2 Krippengruppenräume mit Ruheraum und Intensivraum; jeder davon mit separatem Wickel- und Waschbereich
  • 2 Toilettenanlagen mit je einer Personaltoilette; einer davon mit Wickelbereich und Kleinkindertoilette
  • 1 Personaltoilette im Krippenanbau
  • 1 Büro
  • Personalraum mit Küchenzeile
  • Küche mit dazugehörigem Abstellraum
  • Speiseraum
  • großer Turn- bzw. Allzweckraum 
  • 1 Schlafraum; durch mobile Trennwand vom Turnraum abgetrennt
  • Flur mit Garderoben, und Personalschränken
  • Elternwartehalle
  • Dachgeschoß: Lagerraum für alle Gruppen

Der Garten für die Kindergartenkinder Wird derzeit völlig neu überplant

Garten für die Krippenkinder

  • Sandkasten mit Sonnensegel
  • Bobbycar – Fahrstrecke
  • Spielgerät mit Rutsche
  • Gerätehäuschen mit Sonnensegel
  • Sitzgarnituren
  • kleine Nestchenschaukel
  • Kiesgrube mit Sonnensegel
  • Hangrutsche

Geschichtlicher Hintergrund

Seit 1924 gibt es in Wackersdorf eine Kinderbetreuung. Sie wurde durch die Bayerische Braunkohlen Industrie (BBI) ins Leben gerufen und 4 Niederbronner Schwestern übernahmen im Ort die ambulante Krankenpflege, Säuglingsfürsorge, die Klinik und auch den Kindergarten. Die Kinder waren ganztags mit Mittagsspeisung in den BBI-Räumen untergebracht. Im Zuge der Umsiedlung von Alt-Wackersdorf wurde dem Kindergarten von der BBI das Gelände am Holzberg zum Neubau zur Verfügung gestellt. Das neue Wackersdorf erforderte einen neuen Kindergarten, da der Ort immer größer wurde und mit einer weiteren Ausweitung über Brückelsdorf hinaus zu rechnen war.
Im November 1953 wurde der Kindergarten am Holzberg, am höchsten Punkt von Wackersdorf eingeweiht. Das bewaldete Gelände umfasst eine Größe von ca. 17 000 qm. 1964/65 wurde der Kindergarten durch einen großen Turnraum mit Bühne (ca. 160 qm) erweitert.1991/92 wurde der Kindergarten generalsaniert. Während der Umbauarbeiten, die sich über ein ganzes Jahr hinstreckten, war der Kindergarten mit 3 Vormittags- und 2 Nachmittagsgruppen im Schulhaus oberhalb der Grundschule untergebracht.
Von April bis Mai 2009 wurde der bestehende vorderste Gruppenraum umgebaut, damit er den Erfordernissen einer Krippengruppe entspricht. Zudem wurde im vorderen Waschraum mit Wickelmöglichkeit, niedrigeren Waschbecken und einer Babytoilette den veränderten Bedürfnissen Rechnung getragen. In dieser Umbauphase wurde auch der Brandschutz den neuesten Richtlinien angepasst.

Von August 2011 bis September 2012 wurde im 2. Bauabschnitt eine weitere Krippengruppe mit Nebenraum, Ruheraum und Toilettenbereich angebaut. Ab dem Frühjahr 2012 wurde eine Renovierung des Turnsaales mit Einbau eines Speiseraumes durchgeführt, die ebenfalls im September 2012 abgeschlossen wurde.
Die 2. Krippengruppe ist seit September 2012 in Betrieb. Im Oktober 2012 wurden die neuen Räumlichkeiten eingeweiht und Ende Juni 2013 der Öffentlichkeit mit einem Tag der offenen Tür präsentiert.

Ab Mai 2015 begannen die Bauarbeiten für die erneute Erweiterung der Einrichtung. An den bestehenden Neubau wurde eine weitere Krippeneinheit mit Gruppenraum, Intensivraum, Schlafraum und Nassbereich, außerdem die notwendigen Flurbereiche angebaut. Die Fertigstellung erfolgte November 2015. Die Krippengruppen erhielten auch einen eigenen Gartenbereich im Nordosten. Im Dezember 2015 wurde die im Altbau untergebrachte Krippengruppe in den Neubau verlegt. Der frei gewordene Gruppenraum im Altbau wurde mit den Kindern aus der seit September im Turnraum bestehenden Notgruppe belegt. So sind seit Januar 2016  die 4 Kindergarten- und 2 Krippengruppen jeweils in einem eigenen Bereich untergebracht.

Im Frühjahr 2017 wurde die Planung und Neugestaltung des Gartens der Kindergartenkinder in Angriff genommen.